Wie hoch ist der Preis für Goldbarren?

Veröffentlicht am : 11 November 20213 minimale Lesezeit

Goldbarren sind eine der profitabelsten und sichersten Investitionen in physisches Gold. Selbst Anfänger können mit kleineren Barren beginnen, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass sie in einer Vielzahl von Formen erhältlich sind. Allerdings wird physisches Gold immer beliebter, und aus diesem Grund ist sein Preis nie stabil. Es ist daher unerlässlich, sich vor einer Investition damit vertraut zu machen.

Ungefährer Wert des Goldbarrens

Einfach ausgedrückt: Ein Kilo Gold entspricht einem Goldbarren par excellence. Obwohl die Unze und der Schweizer Goldbarren die traditionellen Maßeinheiten sind, verwenden viele Investoren ein Kilogramm Goldbarren als Referenz. Aus diesem Grund beschränken sich einige Händler darauf, Barren zu verkaufen, die von der LMBA oder der London Bullion Market Association zertifiziert wurden. In diesem Verband sind alle Marktfachleute zusammengeschlossen, die den Austausch von Edelmetallen beaufsichtigen. Durch diese Zertifizierung sind die Investoren mit ihrem sicheren Standort mehr als zufrieden. Das Geschäft ist zudem ergiebig, denn seit dem Jahr 2000 wird ein Ein-Kilo-Barren zu einem Preis von unter 10.000 Euro eingekauft, der 2019 auf einen Wert von 45.000 Euro steigt. Alles in allem erhalten die Investoren einen ROI oder Return on Investment von 8% pro Jahr.

Die Vorteile von Goldbarren

Laut dem Schweizer Goldbarren bevorzugen Investoren Goldbarren aus mehreren Gründen. Zunächst einmal ist da der Spread, also eine kleine Differenz zwischen An- und Verkaufskurs. Sie kaufen dann physisches Gold zu seinem fairen Preis, ohne das Risiko, abgezockt zu werden. Das Wichtigste ist, dass der Goldbarren von der LMBA zertifiziert ist, bevor er zum Verkauf angeboten wird, und dass die Börse weltweit anerkannt ist. Sie können dann in Gegenwerte investieren. Schließlich ist die Prämie der letzteren Tabelle.

Die Schwachstellen von Goldbarren

Der Verlauf und die Zuverlässigkeit des Barrens hat zwar seine Stärken, kennt aber auch seine Grenzen, so der Schweizer Goldbarren. Zunächst einmal sind Goldbarren nicht liquide, wenn Sie sie also verkaufen wollen, müssen Sie alles verkaufen. Diese Alternative ist daher nicht sinnvoll, wenn Sie sofort Bargeld benötigen. Zweitens ist er nicht teilbar, so dass Sie den gesamten Barren verkaufen müssen, auch wenn Sie nur eine kleine Menge benötigen. Schließlich ist die Prämie niedrig, was beim Kauf ein Vorteil sein kann, beim Wiederverkauf jedoch nicht.

Wie kann man Gold sicher online kaufen?
Warum steigt der Goldpreis?

Plan du site